Projekt

Sagedergasse

Wien, Österreich
 
→ Hier wird ein neues Konzept angedacht, dass Wohnbau und Handel beinhaltet (inkl. einer Gesamtanzahl von 370 Parkplätzen, ober- und unterirdisch).

ENTWICKLUNG
TRIVALUE & IMMOVATE

ARCHITEKT


STATUS
11|2016

NUTZFLÄCHE
8.700m2

LAGE

Der 12. Bezirk liegt im Südwesten Wiens, etwa 5 bis 10 km von der Inneren Stadt entfernt. Topografisch erstreckt er sich vom Wiental südlich des Wienflusses in die Ebene zwischen dem Wienerberg im 10. Bezirk und dem Grünen Berg, dem Schlosshügel von Schönbrunn im 13. Bezirk. Der 12. Bezirk wird derzeit von zwei U-Bahn-Linien (U4, U6), der S-Bahn-Stammstrecke, der Straßenbahnlinie 62 und der Badner Bahn erschlossen.

Die U-Bahnstation „Am Schöpfwerk“ liegt nur wenige Gehminuten von der Liegenschaft entfernt. Außerdem halten die Autobuslinien 16 A und 64 A unmittelbar vor der Liegenschaft, die nach Hetzendorf bzw. Liesing fahren.

Für den Individualverkehr ist die Liegenschaft ebenfalls sehr gut erschlossen. Über die wichtige Verkehrsader Altmannsdorfer Straße gelangt man entweder in Richtung Innenstadt über den grünen Berg oder zur Anschlussstelle A23 Altmannsdorf. Über den Knotenpunkt Altmannsdorf hat man direkten Zugang zur Südosttangente bzw. zur Süd-Autobahn.

 

PROJEKT
BESCHREIBUNG

Bei der Liegenschaft handelt es sich um ein 1978 erbautes, ehemaliges Aktenlager. 2007 wurde die Liegenschaft umfassend saniert und zu einem Geschäfts- und Bürogebäude umgebaut. Das „L-förmige“ Objekt erstreckt sich über mehrere Stockwerke (Keller, Erdgeschoss, Obergeschoss). Über drei Stiegenhäuser (ein Personenaufzug, ein Lastenaufzug) wird das Objekt intern erschlossen. Insgesamt verfügt die Liegenschaft über eine Nutzfläche von etwa 9.000 m². Die im Erdgeschoss befindlichen Geschäftsflächen sind vollständig an namhafte Retailmieter, wie Billa, BIPA, Frische Paradies vermietet. Das 1. Obergeschoss ist nur teilweise ausgebaut (Luftraum).

Weiters sind Lager und Archivflächen vorhanden welche vom Fitnesscenter und Frische Paradies genutzt werden. Im 2. Obergeschoss befinden sich Büroflächen, welche durch die erhöhte Tragkraft der Geschossdecken auch für eine gemischte Nutzung (Büro/Gewerbe) geeignet wären. Im Untergeschoß befinden sich Lager- bzw. Archivflächen, ein Sportvereinslokal (Schießstand), sowie einige Technikräume (Stromzählerräume, Gaszählerraum, Heizungsraum).

Das Bürogebäude verfügt über ein bekiestes Flachdach auf Trapezblech mit Bestandsdämmung, auf welchem mehrere Technikgeräte situiert sind. Die Beheizung der Liegenschaft erfolgt über Fernwärme. Für Kunden von Billa und BIPA stehen insgesamt ca. 122 Freistellplätze zur Verfügung.